Einbauanleitung

Einbauanleitung Karbonius Airbox

Airbox Einbauanleitung Titelbild
Airbox Einbauanleitung Titelbild

In diesem Beitrag erklären wir euch Schritt für Schritt wie und vor allem was ihr alles für den Einbau unserer Airbox wissen müsst.

Benötigt wird immer folgendes Zubehör:

 

Optional: 

  • Ölmessstab (BMW Teilenummer: 11437834784)
  • Führungsrohr Ölmesstab (BMW Teilenummer: 11437833653)
  • 2x O-Ring (BMW Teilenummer: 11431717666)
  • O-Ring (BMW Teilenummer: 11431707164)

 

Optional für SMG-Fahrzeuge:

 

Sobald Ihr alle notwendigen Artikel habt, kann es los gehen.

WICHTIG: Der Einbau sollte von einer Fachwerkstatt durchgeführt werden. Es wird keine Haftung für Vollständigkeit oder Fehlmontage übernommen.

Schritt 1

Falls vorhanden, bauen wir zuerst die Domstrebe im Motorraum aus. Sobald das erledigt ist, geht es weiter an die Demontage des Luftfilterkastens, dem Luftmassenmesser (diesen einfach abstecken) und dem OEM Luftsammler, dazu die Schrauben unten am Sammler lösen und entfernen.

Um den Luftsammler letztendlich entfernen zu können, müssen wir noch die Leckölleitung ausstecken, den Ölmessstab abschrauben und den Schlauch vom Leerlaufsteller lösen.

Airbox Einbauanleitung Motorraum

Schritt 2

Airbox Einbauanleitung Motorraum Drosselklappen

Nun könnt Ihr im nächsten Schritt den Luftsammler problemlos entnehmen, dafür müsst ihr ihn vorsichtig vom Motor lösen. Dazu auch alle Anschlüsse und Schläuche unter dem Luftsammler lösen.

Jetzt habt Ihr einen perfekten Blick auf eure Drosselklappen.

Der neue Ludftabschlaltventil wird nun an der Leitung vom BKV verbaut. Die andere Seite kommt später an die Airbox.

Wer den Ölmessstab des CSLs besorgt hat, kann nun das Führungsrohr und den Messstab tauschen. Das ursprüngliche Führungsrohr mit Messstab kann nach vorsichtigem Biegen auch weiterverwendet werden. Vorteil hier: Zum Messen des Ölstands muss der vordere Teil der Airbox nicht demontiert werden. Bei Umrüstung auf die originalen BMW Teile kommt man leider nur so an den Messstab.

Schritt 3

Jetzt setzen wir die Schellen wieder auf unsere Stutzen, diese aber noch nicht befestigen, denn im nächsten Schritt können wir das erste Teil der Karbonius Airbox auf unsere Stutzen stecken. Sobald das erledigt ist können wir die Schellen anziehen.

Achtung, die Position der Schellen so wählen, dass das Gestänge der Drosselklappen auch bei Vollgas freigängig ist.

Jetzt nehmen wir unseren Luftfilter und setzen ihn in die Airbox ein. Nachträglich kontrollieren wir ob der Filter überall richtig sitzt und alles sauber abgedichtet ist, damit keine Verunreinigungen in den Brennraum gelangen.

Schritt 4

Airbox Einbauanleitung Motorraum

Sobald der Luftfilter passend eingesetzt wurde, können wir das zweite Teil der Airbox befestigen. Wir setzen es am bereits befestigten Stück an und befestigen es mit Hilfe der dazugehörigen Schrauben.

Auch die Schläuche inkl. neuem Entlüftungsschlauch können nun wieder an den vorgesehenen Stutzen der Airbox angeschlossen werden.

Schritt 5

Nach dem Einbau der Airbox geht es an die Verkabelung des Ansaugtemperatursensors. Wir nutzen hier die Kabel des originalen LMMs. Mit unserem Kabelbaum lässt sich der Sensor einfach und schnell in das Fahrzeug integrieren. Anbei die Pinbelegung, wie der neue Kabelbaum an den Kabelbaum vom originalen LMM angeschlossen wird:

 

Pin 1 des LMMs an Pin 1 des Temperatursensors

Pin 3 des LMMs an Pin 2 des Temperatursensors

 

Anschließend kann der neue Kabelbaum an den Ansaugtemperatursensor gesteckt werden. Dieser wird dann in der Airbox montiert.

Ansaugtemperatursensor

Schritt 6 (optional)

In diesem Schritt wird der optionale Einbau eines Map-Sensors beschrieben. Dieser ist nicht unbedingt nötig.

Schritt 7

Im Anschluss muss nur noch die Motorsteuerung wissen, was Hardwareseitig geändert wurde. Hier dürft ihr uns gerne kontaktieren, dann passen wir gerne die Motorsoftware entsprechend euren Änderungen an.

HINWEIS: Bitte nach dem Airboxumbau niemals ohne Softwareanpassung fahren.

Steuergerät

Viel Spaß mit der neu verbauten Kohlefaserairbox!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert